Miembro de Guiding Architects

Plano-texeira-escuelas-pias Schulhaus “Escuelas Pías”, Madrid,
von José Ignacio Linazasoro, 2004.
Stadtplan von Teixeira, 1656, mit der von Philip IV. erstellten
Stadtumzäunung, welche die Ausdehnung Madrids bis Mitte XIX.
Jahrhndert begrenzt hat.

DAS HISTORISCHE STADTZENTRUM

ARCHITEKTURFÜHRUNG DURCH DAS HISTORISCHE MADRID

Madrid wächst nach seiner Gründung als Hauptstadt im Jahre 1562 von West nach Ost, zwischen der arabischen Festungsanlage (Alcázar) und dem leider nicht mehr vorhandenen Sommerpalast, der zwischen dem „Salón del Prado“ und dem Retiro-Park lag.

Madrid, erst im XVI. Jahrhundert zur Hauptstadt ernannt, hat keine mittelalterliche Altstadt, wie wir sie von anderen europäischen Hauptstädten kennen und auch keine romanischen und gotischen Kirchen oder Kathedralen.

Aber auch im Madrid des XVII. Jahrhunderts, das heisst in der Hauptstadt des spanischen Kolonialreiches entstehen trotz Macht und Reichtum kaum wichtige Bauten, keine Renaissance- Paläste und auch keine monumentalen öffentlichen Aussenräume oder Strassenzüge.

Madrid wächst nur langsam und erst in der zweiten Hälfte des XIX. Jahrhunderts, nach einer stetigen Verdichtung der Stadt, entwickelt sich diese über den von Philip IV. anfangs XVII. Jahrhunderts erstellten Stadtzaunes hinaus.

Die Architekturführung durch das historische Madrid beginnt beim Königspalast und führt durch die Strasse “Calle Mayor”, über die “Plaza de la Villa“ bis zur “Plaza Mayor”, der “Puerta del Sol” bis zur “Plaza Santa Ana”. Weiter geht es durch die Wohnquartiere “Barrio de las Letras“ und “Lavapiés”, wo schliesslich ein paar Neubauten, die mitten im alten Stadtgefüge entstanden sind, besichtigt werden, wie zum Beispiel das Theatergebäude für das nationale dramaturgiesche Zentrum “Teatro Vallinclán” von Pedrosa & Paredes, 2005, oder der Ableger der spanischen Fern-Universität UNED, “Escuelas Pías” mit der fantastischen, in eine zerstörten Kirche eingebauten Bibliothek, von Ignacio Linazasoro, 2004.

Die Architekturführung durch das historische Madrid ist die geeignete Einführung in die spanische Hauptstadt und findet seine chronologische Fortsetzung in der Architekturführung durch den “Ensanche” von Madrid, kann aber auch beliebig mit den anderen von MADRIDES angebotenen Architekturführungen durch Madrid kombiniert werden